FBI und das TOR-Netzwerk (1 Betrachter)

  • Ersteller des Themas
  • #1

562239

ВОР В ЗАКОНЕ
EliTE-Mitglied
16 März 2013
521
32 %
Eric Eoin Marques, Gründungsmitglied des Internet-Hosters Tor Freedom Hosting, ist in Irland wegen der Verbreitung und Förderung von Kinderpornografie verhaftet worden. Das FBI suche den Mann bereits seit über einem Jahr und verlange die Auslieferung in die USA. Bei einem Schuldspruch drohen ihm bis zu 30 Jahre Gefängnis.
Quelle: Gründer des Darknet-Providers Tor Freedom Hosting verhaftet | heise online

"Das FBI infiziert zur Zeit im DARKNET über einen Java-Exploit. Jegliche Domains sind vom FBI übernommen worden, inklusive TORMAIL. Auch PRIVNOTE.COM kann schon lange vom FBI mitgelesen werden."
 

Mantrayana

Registriert
15 Dezember 2012
4
0 %
AW: FBI und das TOR-Netzwerk

[...] "Auch PRIVNOTE.COM kann schon lange vom FBI mitgelesen werden."
Quelle?

Wenn die Angaben des des Betreibers stimmen, ist dies gar nicht möglich:

Since only the link binds the decryption key to the note's content and since Privnote does not have the link, at no time is any note held in any readable format state at Privnote. This assures that nobody (including Privnote's administrators) can read a note.

When a note is retrieved, its data is completely removed from Privnote, which implies there is absolutely no way to recover it again.
 

Dieses Thema betrachten gerade (Benutzer: 0, Gäste: 1)